Am Dienstag, dem 18.12.2018 fand ein weihnachtliches Zusammensein der Grundstufenkinder in der Turnhalle statt. Bereits in den Wochen davor wurden viele weihnachtliche Aktionen in den einzelnen Klassen durchgeführt. Die Klassenräume erhielten weihnachtliche Dekorationen, Fensterbilder, Geschenke und Weihnachtskarten wurden gebastelt. Adventskalender, z. B. in Form von Wichtelgeschenken waren in vielen Klassen zu sehen. Sehr oft roch es lecker im Schulgebäude, denn in der Küche wurden fleißig Plätzchen gebacken.

Immer wieder erklangen aus den Klassenräumen weihnachtliche Melodien. Die gemeinsame Zeit wurde in der Klasse besinnlich genossen, es wurden Geschichten vorgelesen und über Weihnachtstraditionen geredet. Ebenso wurde eifrig geprobt, denn beim weihnachtlichen Jahreszeitenkreis wollten viele kleine Künstlerinnen und Künstler ihr Können zeigen.

Souverän übernahmen Schülerinnen der Klasse 4b die Moderation der Veranstaltung. Als ersten Programmpunkt kündigten sie das Knieballett der Klasse 2b an. Zum Radetzkymarsch tanzten die Beine der Schülerinnen und Schüler eine eingeübte Choreographie. Dabei waren die Beine als „Frau“ und „Mann“ verkleidet. Anschließend führten die Kinder der Klasse 1a mit Unterstützung der Musiklehrerin Frau Schäfer einen Tanz zum Musikstück „Nussknacker“ auf. Weihnachtliche Lieder wurden von den Klassen 1b und 2c mit Gitarrenbegleitung durch Frau Boll vorgetragen. Die Klasse 3c ließ es dann in der Turnhalle sehr weihnachtlich werden. Mit dem Gedicht „Sternenhimmel“ zeigten uns die Schülerinnen und Schüler auf, wozu sich Menschen gerade zu Weihnachten besinnen sollten. Beeindruckend und sehr lobenswert ist, dass alle Beiträge auswendig vorgetragen wurden.

Anschließend wurde der Jahreszeitenkreis für die Wertschätzung der Arbeit der Streitschlichter-AG genutzt. In der GTA-AG wurden die Kinder bis zu den Herbstferien von Frau Valach-Fülster zu Mediatorinnen und Mediatoren ausgebildet. In den Pausen helfen sie nun Kindern, Streit mit Hilfe der Friedensbrücke zu lösen. Sie zeigen ihnen auf, wie ein friedlichen Miteinander wieder möglich werden kann. Den teilnehmenden Kindern wurde feierlich die Urkunde „Ausbildung zur Mediatorin/zum Mediator“ übergeben.

Abschließend sang die Schulgemeinde weihnachtliche Lieder. Unterstützt wurde sie dabei von den gesangsstarken Kindern der Chor-AG unter Leitung von Herrn Metz.

Eine ruhige und besinnliche Zeit wünsche ich allen Kindern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen der Burgsitzschule. Eine Zeit mit der Familie, mit lieben Menschen - ein unschätzbar wertvolles Gut. Genießen wir das friedliche Miteinander und freuen uns auf ein Neues im Jahr 2019. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2019!

Simone Dörfel

-Grundstufe-