Projekte

Die Schülerfirma BSF stellt Bienenwachstücher und Holzschilder her. 

Was sind Bienenwachstücher und wofür verwendet man diese?

Bienenwachstücher sind eine Alternative für zum Beispiel Frischhaltefolie. In Bienenwachstüchern kann man unter anderem Lebensmittel aufbewahren, man kann sie aber auch zum Abdecken für Schüsseln oder Töpfe benutzen. 

Das Praktische ist, dass sie nachhaltig und wiederverwendbar sind.

Diese Bienenwachstücher bestehen aus Biobaumwollstoff. Unsere Produktionsgruppe legt daraufhin Bienenwachspastillen auf den Stoff und bügelt diese.

Haben Sie noch Platz in Ihrer Wohnung oder suchen Sie ein passendes Geburtstagsgeschenk? Dann haben wir das perfekte Produkt für Sie: ein Holzschild, bei dem Sie sich zwischen verschiedenen Gravuren entscheiden können. Zur Auswahl stehen: Herzlich Willkommen, Familie und Lieblingsplatz.

Achtung! Achtung!

Bei der BSF-Schülerfirma können Sie ab sofort Bienenwachstücher und Holzschilder mit verschiedenen Schriftzügen bestellen. Falls Sie Interesse haben und uns unterstützen wollen, finden Sie hier Ihr Bestellformular: Bestellformular.pdf

Mit freundlichen Grüßen

BSF

Hallo liebe Schulgemeinde,

wir sind die neue Schülerfirma der Burgsitzschule Spangenberg, auch genannt BSF (Burgsitzschülerfirma) und möchten uns gern vorstellen.

Wir sind Schüler aus den Klassen R10 und Gy10 und treffen uns wöchentlich im Rahmen unseres WPU-Kurses, in den man sich in der 10. Klasse einwählen konnte. Unterstützt werden wir von Frau Franke und Frau Reichmann. Mit vielen unterschiedlichen Produktideen starteten wir das Schuljahr und  mussten erst einmal Kompromisse finden und Argumente sammeln, die für das jeweilige Produkt sprechen. Als Schülerfirma stellen wir nämlich Produkte her und vermarkten sie. Zudem haben wir uns in Abteilungen aufgeteilt (Marketing, Produktion, Finanzen und die Chefabteilung) und führen so eine richtig kleine Firma. So lernen wir alle Bereiche einer Firma kennen. Unsere Schülerfirma möchte Schneidebrettchen und Bienenwachstücher herstellen. Nach einem langen Brainstorming und zahlreichen Ideen, haben wir uns für diese Produkte entschieden.

Am Ende möchten wir diese Produkte verkaufen und den Gewinn an einen guten Zweck spenden.

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Man kann uns unter folgenden Email-Adresse kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fenia Brandau, Alica Wohlgemuth, Lena Waldert, Anna Luca Kehl

Die Marketinggruppe der BSF

 

Tage der Gemeinschaft? Anti-Mobbing-Woche? Streitschlichter? GUD?

Was ist das und was soll das?

Ein kurzer Rückblick

Im Herbst 2012 hat das Kollegium der Burgsitzschule beschlossen, die Förderung einer demokratischen Schulkultur zu einem Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit an der Burgsitzschule zu machen.

Vom März 2013 bis zum Juli 2014 haben sich eine Reihe Lehrerinnen und Lehrer, die SV und auch Eltern in verschiedenen schulinternen Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen informieren, beraten und fortbilden lassen, um sich dann gemeinsam auf den Weg zu machen.

Warum gibt es den Trainingsraum an der BSS?
Ein wichtiges Ziel der Pädagogik ist es, Schüler/innen zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln anzuleiten, so dass sie u. a. lernen, die Rechte anderer zu respektieren und verantwortlich für sich und andere zu handeln. Schüler und Lehrer haben das Recht auf einen möglichst störungsfreien Unterricht. Unterrichtsstörungen sind für beide Seiten unangenehm und können den Unterricht bzw. das Lernen erheblich beeinträchtigen. Mit dem Trainingsraum gibt es eine Möglichkeit, Unterricht weitgehend störungsfrei durchzuführen. Dieser Raum steht Schülern zur Reflexion ihres Verhaltens zur Verfügung. Dort wird mit Lehrern, die eigens für solche Gespräche ausgebildet sind, problematisches Verhalten aus dem Unterricht reflektiert. Konsequenzen und Problemlösungen werden im Gespräch thematisiert. Das Konzept des TZR bringt also für Schüler und Lehrer einen großen Gewinn: Die Schüler lernen, dass sie über ihr Verhalten im Unterricht selbst entscheiden, also im Denken und Handeln eigenverantwortlich sind. Die Lehrkraft im Unterricht entscheidet nämlich nicht über den Gang zum Trainingsraum, sondern der Schüler selbst. Klassenregeln und Schulordnung unterstützen die Orientierung und Eigenverantwortlichkeit der Schüler. Regeln sind ein integraler Bestandteil des Trainingsraum-Programms.

Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Schulportal Hessen

Moodle Compressed 1

Zum Seitenanfang