Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
in der kommenden Woche gehen wir den nächsten Schritt in Richtung Schulöffnung: An der Burgsitzschule werden die Jahrgänge 4 – 9 und Gy10 ab Montag, den 18. Mai in zweiwöchigem Rhythmus wieder zur Schule kommen (Stand 14. Mai ). Wegen der geltenden Hygieneregeln sind die Klassen dieser Jahrgänge in die Gruppen 1 und 2 unterteilt. Ab Dienstag, den 2. Juni starten die Jahrgänge 1 - 3, deren Klassen jeweils in die Gruppen 3 und 4 unterteilt sind. Die Klassenlehrer*innen informieren, wer zu welcher Gruppe gehört.

Diese Lerngruppen bleiben immer zusammen, ein Wechsel ist nicht möglich. Dem beigefügten Kalender ist zu entnehmen, in welcher Woche welche Gruppe zum Präsenzunterricht in die Schule kommt. In den übrigen Wochen werden wir weiterhin unterrichtsunterstützende Lernsituationen zuhause anbieten.

Aufgrund der aktuellen Personalsituation wird es nicht möglich sein, dass alle Lerngruppen von ihren bekannten Fachlehrerinnen und –lehrern unterrichtet werden. Es wird also in einigen Lerngruppen einen
Lehrerwechsel geben. Unterricht, genauso wie er auf dem Stundenplan steht, wird daher auf absehbare Zeit nicht immer möglich sein. Uns ist bewusst, dass in den wenigen Präsenztagen bis zu den Sommerferien nicht nachgeholt werden kann, was in den Wochen der Schulschließung versäumt wurde.

Hauptziele der Beschulung bis zu den Sommerferien werden sein, dass unsere Schüler*innen einen persönlichen Kontakt zu ihren Lehrkräften und einem Teil ihrer Mitschüler*innen herstellen, dass sie wieder einen festen Tagesrhythmus haben und ein Gefühl von Schule erhalten. Die Lehrkräfte werden ermitteln, auf welchem Lernstand sich ihre Schüler*innen befinden und damit beginnen, dort anzusetzen. Die Notbetreuung ist an allen Schultagen bis zu den Sommerferien sichergestellt. Nachmittagsunterricht und nachmittägliche Ganztagsangebote finden in den ersten Wochen nach Aufnahme des Schulbetriebs nicht statt. Sollten die Infektionszahlen es zulassen, würden wir ab Dienstag, den 2. Juni gerne ein Ganztagsangebot für die Jahrgänge 1 bis 6 anbieten. Eltern, die ihr Kind an den Präsenztagen bis 15.30 Uhr betreut wissen möchten, teilen uns dies bitte über das Sekretariat mit. Wir lassen gerade prüfen, ob dann auch die Mensa wieder geöffnet werden kann. Der Pausenkiosk und die Schulbar sind bis zu den Sommerferien geschlossen. Bitte denken Sie an ein ausreichendes und ausgewogenes Frühstück inkl. Getränke.

Es erfolgt keine Benotung des Wissens und der Kompetenzen, die sich Schüler*innen in der Zeit der Schulschließung selbst angeeignet haben, es ist jedoch möglich, besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit positiv in die Gesamtbetrachtung einfließen zu lassen. Lernkontrollen bzw. Leistungsüberprüfungen wird es in diesem Schuljahr nicht mehr geben. Diesem Schreiben ist der Hygieneplan der Burgsitzschule beigefügt. Er wird in den ersten Unterrichtsstunden von den Lehrkräften ausführlich mit den Schüler*innen besprochen. Wenn es Ihnen möglich ist, drucken Sie den Plan bitte schon vor dem ersten Unterrichtstag aus, besprechen ihn mit Ihrem Kind und geben ihn unterschrieben mit in die Schule.
 
Wir haben versucht den sukzessiven Schulstart und damit das Schuljahresende bestmöglich zu organisieren. Ganz herzlichen Dank an den Schulelternbeirat, Frau Weber und Herrn Fiedler, die dabei eine große Hilfe waren. Sollte es dennoch kurzfristige Änderungen geben müssen, bitte ich schon jetzt um Ihr Verständnis. Beachten Sie bitte auch die aktuellen Informationen auf unserer Homepage. Ich hoffe sehr, dass es uns gelingen wird, die Infektionsgefahr für die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schulgemeinde so gering wie möglich zu halten.
 
Mit freundlichen Grüßen
Sieglinde Strieder