Elternbriefe

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf diesem Wege möchte ich Ihnen wichtige Hinweise zum Schulbetrieb in den nächsten Wochen geben:

  1. Mit Schreiben  vom  2  April  2022  stellt  das  Hessische  Kultusministerium weitere Lockerungen für den Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Montag, den 2. Mai 2022 vor. So entfällt z. B. die wöchentliche Testpflicht in der Schule. Das Schreiben finden Sie auf der Homepage der Burgsitzschule unter  www.burgsitzschule.de.

    Den für die Burgsitzschule geltenden Hygieneplan füge ich diesem Schreiben als Anlage bei.

    Das Land Hessen stellt allen Schülerinnen und Schülern bis zu den Sommerferien weiterhin Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 zur Verfügung, mit denen sie sich im häuslichen Umfeld und damit außerhalb der Schulzeit testen können. Dieses Angebot ist freiwillig.

    Sollten Sie von dem  Angebot Gebrauch machen wollen, so  teilen Sie  dies  bitte der Klassenlehrkraft Ihres Kindes über den unteren Abschnitt dieses Schreibens mit.

    Ihr Kind bekommt dann ab der kommenden Woche die Tests von der Klassenlehrkraft ausgehändigt.

                                                                                                   Spangenberg, den 26. April 2022

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

der zweite Elternsprechtag in diesem Schuljahr für die Jahrgänge 1 – 10 findet am Dienstag, den 3. Mai 2022 in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr statt. Er wird nach langer Zeit wieder als Präsenzveranstaltung in der Schule durchgeführt. Wie üblich sind für die einzelnen Gespräche 10 Minuten eingeplant. Sollte diese Zeit nicht ausreichen, wird die Lehrkraft mit Ihnen einen separaten Gesprächstermin außerhalb des Sprechtages vereinbaren.

Die Terminvergabe für Ihre Gesprächswünsche wird nicht über Aushänge im Info-Zentrum unserer Schule, sondern nach folgendem Verfahren durchgeführt:

        SPANGENBERG

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

eigentlich hatten wir geglaubt, dass Weihnachten 2021 anders ausfällt als 2020…. Wir mussten uns das Jahr über daran gewöhnen, mit Covid-19 umzugehen, und die neue Normalität wird uns anscheinend auch in Zukunft erhalten bleiben. Die Schülerinnen und Schüler testen sich wie selbstverständlich mehrmals in der Woche, das Tragen von Masken gehört mittlerweile zum Alltag.

Wir sind den Herausforderungen von Covid unverzagt und kreativ begegnet und wir können sagen, dass wir sie im Schulalltag bisher gemeistert haben. Zu verdanken ist dies der Disziplin und dem Verantwortungsbewusstsein eines und einer jeden Einzelnen von uns. Wir haben gesehen, wie wichtig Solidarität ist, indem das „Wir“ in den Vordergrund gestellt wird und nicht das „Ich“. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit in diesen herausfordernden Zeiten.

 „Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.“ (Mahatma Gandhi)

In diesem Sinne möchte ich mit Ihnen optimistisch in die Zukunft blicken. Schulisch haben wir allemal Grund dazu: Zum zweiten Halbjahr werden wir einen neuen Lehrer in der Grundstufe begrüßen dürfen: Herr Hannes Hafer wird unser Team bereichern. Er hat die Fächer ev. Religion, Deutsch und Sachunterricht. Außerdem kehrt Frau Boll Ende Januar aus der Elternzeit zurück und wird die Klasse 2 von Herrn Metz übernehmen, der sich neuen Herausforderungen stellt und unsere Schule leider verlassen wird. Allen wünsche ich von Herzen einen guten Anfang!

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

der Elternsprechtag für die Jahrgänge 2-10 findet am Dienstag, den 24. November 2020 in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr statt (für den Jahrgang 1 im Januar).  Er wird in diesem Jahr als telefonischer Sprechtag durchgeführt. Wie üblich sind für die einzelnen Gespräche 10 Minuten eingeplant. Sollte diese Zeit nicht ausreichen, wird die Lehrkraft mit Ihnen einen separaten Gesprächstermin außerhalb des Sprechtages vereinbaren.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf Grundlage der Vereinbarungen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Merkel hat das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung zur Aufrechterhaltung eines sicheren Schulbetriebs verschiedene Änderungen der bisherigen Vorgaben zur Unterrichtsorganisation beschlossen.

Mit Schreiben vom 30. Oktober teilte uns das Hessische Kultusministerium mit, dass spätestens zum 9. November bis zum Ende des ersten Halbjahres der Unterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 im „Eingeschränkten Regelbetrieb“ zu organisieren ist.

Nach intensiver Beratung der Schulleitung teile ich Ihnen hier nun die Maßnahmen mit, die an der Burgsitzschule vom 9. November 2020 bis zum Ende des ersten Halbjahres gelten:

Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Schulportal Hessen

Moodle Compressed 1

Zum Seitenanfang