Ja. Auch in den Osterferien können vom 6.-9. April sowie vom 14.-17. April alle genannten Berufsgruppen die Notbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen. Zusätzlich gilt eine erweiterte Notbetreuung an den Wochenenden und Feiertagen für Kinder, von denen mindestens ein Elternteil oder die alleinerziehende Person in der Kranken- und Gesundheitsversorgung oder bei Rettungsdiensten tätig ist, der andere Elternteil ebenfalls in einem der weiteren Schlüsselberufe und zeitgleich arbeitet und die Betreuung innerhalb des unmittelbaren familiären Umfelds nicht sichergestellt werden kann.(Weitere Hinweise finden Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums www.kultusministerium.hessen.de).

Sollte es die Situation erfordern, so können Eltern der genannten Berufsgruppen den Notfallbetreuungsbedarf für Ihre Kinder – auch in den Osterferien und an Wochenenden – möglichst 2 Tage im Voraus direkt dem Sekretariat der Schule mitteilen (05663/225). Außerhalb der Bürozeiten melden Sie sich notfalls bitte unter 05663/931992. Im Downloadbereich finden Sie das Formular, das unbedingt ausgefüllt vorzulegen ist.